Auszug aus:
"Wahrnehmen & Gedanken"    
von Thomas Schmidt

Findlinge Gestalten     

Eine Kunst des Schatzfinden

Der Inbegriff eines Natursteines ist für mich der Findling
ein Stück Ewigkeit
ein Seiender
Millionen Jahre im gleichen Körper

Mein Gestalten an ihm
ist ein Gestalten mit ihm
ein Begegnen
ein Gespräch
oft auch ein Geführtsein
da ich viele meiner formgebenden Entscheidungen
kinesiologisch austeste

Diese interaktive Arbeitsweise
ermöglicht
ein Annähern an eine Form
die die Aufmerksamkeit des menschlichen Betrachters anregt
gleichsam dem Wunsch
solche vor Millionen Jahren begonnen Skulpturen
und deren Energie
in der Nähe zu wissen

Vita
Thomas Schmidt

- Steingestaltender Seiender
- geb. 1975 in Radebeul (bei Dresden)
- Schule, Abitur, Steinmetzlehre
- 1995 Auszeichnung mit Begabtenförderungsstipendium der HWK Dresden
- 1997 bis 1999 Ausbildung zum Steinmetz- und Steinbildhauermeister
- 1999 bis 2004 Studium Europäische Kunstgeschichte an der TU Dresden
- seit 2005 Freiberufliche Tätigkeit als Gestalter und Bildhauer
- weiterführende Studien und Seminare
- Geomantie, Feng Shui Gartendesign, Energiearbeit
- wichtigste Lehrmeister:
- der Stein
- das Licht
- die Natur                  
Autodidakt

Prelude in C | BWV 846 | J.S.Bach

© 2019 Thomas Schmidt